Babyhotels: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Babyhotels: Wollen Sie mit Ihrem Kleinkind Urlaub machen, gibt es Dinge, auf die Sie achten sollten. Wir zeigen Ihnen, was gute Babyhotels ausmacht. Das beginnt bereits beim Lätzchenservice und geht bis hin zu rauchfreien Zonen in Restaurants und in Aufenthaltsräumen.

Babyhotels: Mutter hält Ihr Baby auf dem Arm

Das Babyphone sollte in Babyhotels selbstverständlich sein

Sie möchten mit Ihrem Baby oder Ihrem Kleinkind verreisen? Aus Erfahrung wissen wir vom Familotel Frieslandstern, dem Babyhotel an der Nordsee, dass der Urlaub mit einem Kleinstkind immer auch eine logistische Herausforderung an die Eltern ist. Viele Babyhotels in Deutschland nennen sich zwar Babyhotel oder Kinderhotel, sie erfüllen aber oftmals nicht einmal die einfachsten Standards, die nötig sind, um Ihnen als Eltern und Ihrem Baby den Urlaub so schön wie möglich zu machen. Wir haben Ihnen darum hier einmal das zusammengefasst, was gute Babyhotels heute ausmacht. Dabei reden wir von weit mehr als vom Lätchenservice oder dem Fläschchenwärmer, wenngleich auch das zum Service für ein Hotel für Babys dazugehört.

Auf diese Punkte sollten Sie in der Hotelbeschreibung achten

Wenn Sie auf der Suche nach einem Babyhotel sind, das den Namen auch verdient, dann achten Sie bitte in den Hotelbeschreibungen auf folgende Dinge:

  • wichtig sind Sicherungsvorkehrungen an Steckdosen und Treppengeländern
  • alle Spielgeräte und Spielsachen sollten TÜV-geprüft und damit sicher für Ihr Baby sein
  • unabhängig vom Wetter sollte es Spielräume und Aufenthaltsräume geben
  • Spielzimmer oder Aufenthaltsräume sollten groß genug für alle Babys und Kleinstkinder im Hotel sein
  • verfügt Ihr Wunsch-Hotel über entsprechende Kinderbetten?
  • in den Zimmern sollte es einen Wickeltisch oder zumindest eine Wickelauflage geben
  • werden Windeleimer und eine Babybadewanne vorgehalten?
  • denken Sie auch an den Flaschenwärmer bzw. den Vaporisator – gibt es so etwas in dem Hotel?
  • bietet Ihnen das Hotel Möglichkeiten, um Babynahrung selbstständig zu erwärmen?
  • gibt es im Hotel die Möglichkeit, Kinderwagen, Buggy und Bobbycar zu leihen?
  • wird Ihnen ein Babyphone zur Verfügung gestellt?
  • gibt es im Restaurant und in den Aufenthaltsräumen Kinderstühle und Sitzverkleinerer
  • gibt es einen Lätzchen-Service?

Sie sehen, es gibt eine Reihe von Dingen, die gute Babyhotels ausmachen. All diese Dinge finden Sie meist in den Hotel-Beschreibungen. Darüber hinaus sollte das Babyhotel Ihrer Wahl aber noch weitere Kriterien erfüllen:

  • sind die Mitarbeiter freundlich zu Kindern
  • gibt es ein Baby-Buffet
  • sind die Familien-Appartements groß genug, so dass neben dem Ehebett auch ein Kinderbett stehen kann?
  • gibt es im Hotel einen Wäsche-Service?
  • wird Ihnen eventuell sogar ein Babysitter geboten?

Bevor Sie also Ihre Ferien mit Ihrem Baby buchen, empfehlen wir Ihnen, das Hotel „auf Herz und Nieren“ auf seine Babyfreundlichkeit zu testen. Vieles können Sie, wie gesagt, in den Beschreibungen Ihres Wunsch-Hotels finden. Das erspart Ihnen am Urlaubsort böse Überraschungen.

<< zurück zur Übersicht