Winterurlaub an der Nordsee: Eine gute Idee

Wenn der erste Frost das Nordsee-Wasser in dünne Eisschollen verwandelt, der eisige Wind über den Deich weht, ist es Zeit, sich warm einzupacken und an die Nordsee zu fahren. Denn auch im Winter hat die Nordsee einiges zu bieten, es gibt gute Gründe, warum ein Winterurlaub an der Nordsee eine gute Idee ist. Auch wenn die Sonne selten scheint.

Frische Luft und kalte Winde im Winterurlaub an der Nordsee

Keine Frage, die kalte, salzhaltige Luft prickelt auf der Haut. Und tut den Atemwegen gut. Die Luft ist jod- und salzhaltig, Staub fehlt hingegen. Das Atmen fällt leicht. Da stört es den Körper auch nicht mehr, wenn böiger Wind oder leichter Sprühregen ungemütlich ins Gesicht pfeifen. Denn nach einem Spaziergang geht es schnurstracks in die warme Stube, in der am Nachmittag ausgiebig Ostfriesen-Tee oder Kaffe getrunken und Ostfriesentorte gegessen wird. Das Aufwärmen nach einem kühlen Spaziergang hat im Winterurlaub an der Nordsee Tradition. Und wer gar nicht mehr warm werden will, dem empfehlen wir einen Gang in die Sauna von unserem Hotel Frieslandstern. Spätestens dort wird Ihnen auf jeden Fall warm.

Auch bei schlechtem Wetter eine gute Idee: der Winterurlaub an der Nordsee

Und, wenn der Regen dann doch ein bisschen intensiver vom Himmel stürzt? Fällt dann der Winterurlaub an der Nordsee ins Wasser? Natürlich nicht. Denn auch an der Nordsee gibt es eine Menge Ausflugsziele, die überdacht sind und trockene Füße versprechen.

• Wer Wasser und seine Bewohner doch lieber von einer trockenen Position aus sieht, der sollte das Aquarium in Wilhelmshaven auf seine Liste an Ausflugszielen setzen. Dort kommen Sie den Nordsee-Bewohnern ganz nahe, sehen große Fische, kleine Krabben oder auch echte Haie.

• Das MachMitMuseum in Aurich ist für junge Entdecker immer ein tolles Ausflugsziel. Direkt gegenüber des Historischen Museums befinden sich die Räume der pädagogisch wertvollen Einrichtung, in der spannende Ausstellungen die Fantasie der Kinder anregen. Zurzeit sind die Römer in Aurich unterwegs, frühere Ausstellungen befassten sich mit Piraten oder dem eigenen Ich.

• Das Ostfriesische Landesmuseum in Emden ist der Ort, wo Neugierige viel über die geschichtliche Entwicklung der ostfriesischen Halbinsel erfahren können. Dort ruht auch die Moorleiche Bernie, die im späten 7. oder frühen 8. Jahrhundert im Moor versunken ist. Und wenn das Wetter dann wieder besser ist, lohnt sich im Winterurlaub an der Nordsee immer ein Gang über die diversen Weihnachtsmärkte der Region. Welcher für Sie der schönste ist? Sprechen Sie uns im Familienhotel Frieslandstern einfach an.