Diese Kriterien zeichnen ein gutes Kinderhotel aus

Was Familien von einem guten Kinderhotel erwarten, ist bisweilen ziemlich unterschiedlich. Klar ist aber, dass sich die Ansprüche von Eltern und Kindern an einen gelungenen Urlaub durchaus unterscheiden. Während die Älteren Entspannung und Ruhe suchen, wollen die Kleinen vor allem spielen, toben und basteln – und das am Besten mit anderen Kindern. Schließlich macht das besonders viel Spaß. Ein Familienhotel, das die Ansprüche von Groß und Klein erfüllt, legt tortz aller unterschiedlichen Wünsche Wert darauf, diverse Kriterien als Rahmen zu erfüllen.

Kriterien für ein gutes Kinderhotel

• Die Lage des Hotels: Klar, je weniger Verkehr, desto sicherer können Eltern ihren Nachwuchs unbesorgt auf Erkundungstour gehen lassen. Aus diesem Grund haben wir in unserem Familotel die Vorfahrtregel für Kids eingeführt. Kinder haben sprichwörtlich - und wörtlich - bei uns Vorfahrt. Bei uns müssen Eltern keine Sorgen haben, wenn ihr Kind auf unseren großen Abenteuerspielplatz gehen möchte. • Kindgerechte Ausstattung: Ein klares Muss. Utensilien für Babys und Kinder sollten speziell vorhanden sein, darunter Baby- und Kinderbetten mit kuscheliger Bettwäsche, Hochstühle, Wickeltische, Windeleimer und Co. • Altersgerechte Spielplätze: Ein Spielplatz für Dreijährige sieht anders aus als für einen Zehnjährigen. Klar ist, das Kinderhotel sollte Spielmöglichkeiten für verschiedene Altersklassen aufweisen, so wie wir es mit unserem Abenteuerspielplatz, unserem Streichelzoo, unserem Spielhaus "Happy Club" mit speziell geschulten Mitarbeitern und unseren Pferden getan haben. • Aktivitäten: Natürlich suchen sich gerade Eltern ein Urlaubsziel auch nach den Ausflugsmöglichkeiten vor Ort aus. Das heißt aber nicht, dass nicht auch Zeit im Kinderhotel verbracht wird. Ein gutes Kinderhotel ist darauf vorbereitet. Neben den erwähnten Punkten für die Kinder kommen bei uns übrigens auch die Eltern auf ihre Kosten. Mit unserem Wellnessbereich und unseren Kutschfahrten ermöglichen wir auch Nicht-Reitern angenehme Freizeitstunden. • Essen und Trinken: Gerade Kinder haben häufig zwischen den klassischen Mahlzeiten Hunger und Durst. Ein gutes Kinderhotel weiß das und sorgt dafür, dass für die größeren und kleineren Kinder immer etwas zur Verfügung steht.